Antipasti mit Tahini-Reis

Antipasti mit Tahini-Reis

Antipasti mit Tahini-ReisHeute gibt es Antipasti mit Tahini-Reis. Ich liebe Tahini. Allerdings wusste ich oft nicht wofür ich es benutzen sollte, außer im Hummus oder als Salatdressing mit Zitrone. Dann habe ich zum Glück mal einen Blick in Deliciously Ella’s Für jeden Tag Kochbuch geworfen. Dort gibt es ein wahnsinnig leckeres Rezept für ofengeröstete Aubergine mit schwarze Bohnen-Spinat-Gemüse und Tahini Reis. Es schmeckt auch wirklich so lecker wie es sich anhört. Vor allem der Reis ist so lecker! Normalerweise finde ich Reis eher langweilig und nutze ihn nur als Beilage. Aber hier war der Reis echt das Highlight des Gerichts. Da war klar, dass ich ihn auch mal in ein Rezept einbauen muss. Antipasti harmoniert sehr gut mit dem Tahini und man kann auch hier immer variieren welches Gemüse man nehmen möchte.

Antipasti mit Tahini-Reis

Das ist tatsächlich das erste Mal, dass ich Antipasti selbst gemacht hab. Ich habe mich richtig gefreut, als ich das Gemüse so schön duftend aus dem Ofen geholt hab. Und wie schön es erst ausgesehen hat! Ein Traum. Das muss ich definitiv öfter machen. Und  es eignet sich also bestens zum Reste verwerten. Antipasti schmeckt notfalls auch kalt, deshalb ist es super vorzubereiten.

Hier ist also das Rezept für Zutaten für 3-4 Portionen:

250 g brauner Reis
2 EL Tahini
1 Zitrone
2 TL Sojasauce
1 Zucchini
1 Paprika
1 rote Zwiebel
250 g Champignons
etwas Balsamico Essig

Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Als erstes widmen wir uns dem Reis. Den einfach nach Packungsanweisung kochen. Am besten nimmst Du braunen Naturreis, der passt besser zum Tahini. In das kochende Wasser gibst Du erst einen Teelöffel Sojasauce und dann den Reis. So wird er schön würzig.

In der Zwischenzeit kümmern wir uns um das Gemüse. Dafür heizen wir als Erstes den Ofen auf 180 Grad vor. Das Gemüse kannst Du so schneiden, wie Du gerne möchtest. Beispielsweise die Aubergine & Zucchini in Scheiben, die Paprika in Würfel und die Champignons halbieren oder vierteln. Die Zwiebel schmeckt mir aus dem Ofen am besten in größeren Stücken.

Jetzt alles in einer Schüssel gut mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Paprikagewürz vermengen. Du kannst auch noch 1-2 Knoblauchzehen mit dem Griff eines Messers zerstoßen und für den Geschmack dazugeben.

Das Gemüse wird jetzt auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilt und muss für 20-25 Minuten in den Ofen.

Nimm den Reis vom Herd, sobald er fertig ist und vermische ihn mit einem weiteren Teelöffel Sojasauce, dem Saft einer Zitrone und 1-2 EL Tahini.

Sobald das Gemüse anfängt etwas braun zu werden, nimm es aus dem Ofen, entferne die zerstoßenen Knoblauchzehen und träufle 1-2 Esslöffel Balsamico Essig darüber.

Zum Schluss brauchst Du das Gemüse und den Reis nur noch auf Teller verteilen und mit etwas Minzjoghurt anrichten. Guten Appetit! Antipasti mit Tahini-Reis eignet sich auch wunderbar für die Mittagspause im Büro, falls noch etwas übrig bleibt!

Antipasti mit Tahini-Reis

Wenn Du nach dem Antipasti mit Tahini-Reis noch mehr Lust auf Gemüse aus dem Ofen hast, schau Dir mal mein Ofengemüse mit Avocadodressing und Feta an – auch sehr lecker.

Der Track zum Video ist heute von Maceo Plex. Und zwar Mirror Me (Dark Dub), das erinnert mich ein den ein oder anderen Abend im vorletzten Winter. Schön war’s.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Ähnliche Beiträge