Spargel-Quinoa-Bowl

Spargel-Quinoa-Bowl

Endlich ist die Spargelzeit da! Passend dazu gibt es heuet eine Spargel-Quinoa-Bowl. Das erleichtert mir definitiiv das Warten auf die Kürbiszeit. Spargel ist zwar nicht ganz so vielfältig wie mein geliebter Kürbis, dennoch ist die Spargelzeit ein Highlight für mich. Der erste Spargel dieses Jahr ist immer etwas besonderes.

Letztes Jahr habe ich einen Monat lang sicherlich 3-4 mal Spargel pro Woche gegessen. Jedoch meist den weißen. Den esse ich ehrlich gesagt am liebsten ganz klassisch mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln, manchmal auch mit Schinken oder Lachs, und bei Grünem tobe ich mich gerne aus. Risotto, im Salat, zu Pasta oder in einer Quiche, da gibt es unzählige Möglichkeiten. Am liebsten esse ich ihn aber aus dem Ofen. Etwas Olivenöl und Meersalz dazu und schon hat man den perfekten grünen Spargel.

Spargel-Quinoa-Bowl

So auch in diesem Rezept. Heute gibt es eine gesunde, leckere Spargel-Quinoa Bowl mit extra viel Vitaminen. Neben dem Spargel kommen noch geröstete Kichererbsen und Kräuterchampignons dazu. Getoppt wird das Ganze mit einem Zitronen-Tahini-Dressing und man kann natürlich noch so viel Körner, Samen oder Nüsse dazu geben wie man möchte. Mein Favorit sind kurz angebratene Sonnenblumen- oder Kürbiskerne.

Im Winter ersetze ich den Spargel gern durch Brokkoli oder natürlich Kürbis. Aber jetzt muss es natürlich Spargel sein. Spargel ist einfach wahnsinnig lecker, noch dazu ist er super gesund. Also kann man eigentlich nichts falsch machen.

Das sind die Zutaten für 2 Portionen:

500 g Spargel
100 g Quinoa
2-3 Champignons
1 Dose Kichererbsen
1 Knoblauchzehe
1 Zitrone
1 EL Sojajoghurt
2 EL Tahini
Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 TL Kurkuma
1/2 TL Harissa
1/2 TL Paprika

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Das Ganze ist etwas zeitaufwändiger als sonst, allerdings musst Du nicht viel machen, da die Kichererbsen und der Spargel die meiste Zeit im Ofen sind. Also kaum Aufwand.

Als erstes nehmen wir uns den Star des Rezepts vor, den Spargel. Hier musst Du die harten Enden abschneiden, ihn waschen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Jetzt träufelst du etwas Olivenöl darüber und vermengst das Ganze, bis das Öl auf dem ganzen Spargel verteilt ist. Dann kommt nur noch etwas Meersalz und Pfeffer drauf.

Die Kichererbsen lässt Du abtropfen, gibst sie in eine Schüssel und auch hier kommt etwas Olivenöl dazu. Wichtig für die Kichererbsen sind die Gewürze – Kurkuma, Harissa und Paprika, die Du mit Salz & Pfeffer zu den Kichererbsen gibst. Dann kommen sie zu dem Spargel auf das Backblech.

Kichererbsen und Spargel gibst Du jetzt bei 200 Grad in den Ofen. Der Spargel für ca. 20 Minuten und die Kichererbsen für 40 Minuten. Nach 10 Minuten drehst Du den Spargel einmal um, so dass er gleichmäßig gart.

In der Zwichenzeit kochst Du den Quinoa nach Packungsanweisung und schneidet die Champignons in dünne Scheiben.

Jetzt erhitzt du einen EL Öl in der Pfanne und gibst eine fein gehackte Knoblauchzehe und Kräuter Deiner Wahl dazu. Nachdem diese ihr Aroma entfaltet haben- das riechst Du! – kommen die Champignons dazu. Nach 2,3 Minuten kannst Du einen kleinen Schluck Wasser dazu geben und dann lässt Du sie weitere 5 Minuten köcheln/braten.

Da fehlt nur noch das Dressing. Dafür nimmst Du den Saft einer Zitrone, 1 EL Soja oder normalen Joghurt, 2 EL Tahini und 1-2 EL Olivenöl und vermischt alles bis eine schön cremige Konsistenz entsteht. Ich habe ein Orangen Olivenöl genommen, das schmeckt super zum Tahini und der Zitrone!

So, zum Schluss nimmst du den Spargel aus dem Ofen und wartest bis Deine Kichererbsen fertig sind. Dann wird alles auf einem Teller angerichtet und wenn Du möchtest kommen noch Sonnenblumenkerne dazu und du verteilst das Dressing auf der Spargel-Quinoa-Bowl.

Spargel-Quinoa-Bowl

Falls Du nach der Spargel-Quinoa-Bowl noch mehr Lust auf saisonale Rezepte hast, schau Dir doch mal meine Carrot Cake Waffeln an! Die passen super zum Frühling. Vergiss auch nicht meinen Newsletter zu abonnieren – da erwartet Dich einmal im Monat ein exklusives Rezept.

Die Musik zum Video ist heute ein schöner Klassiker; Disco Inferno von The Trammps. Burn, baby, burn.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Ähnliche Beiträge