Tomaten-Paprika-Suppe mit Kokos

Tomaten-Paprika-Suppe mit Kokos

Tomaten-Paprika-Suppe mit Kokos

Heute gibt es eine Tomaten-Paprika-Suppe mit Kokos. Ja, ein sehr langer Name, dafür aber umso schneller zuzubereiten. Suppe ist mein liebster Begleiter für die Mittagspause im Büro. Es ist super vorzubereiten und nicht so schwer im Magen. Wenn ich mittags zu viel esse, könnte ich dann erst mal einen Mittagsschlaf machen, statt weiter zu arbeiten. Da ist Suppe also perfekt. Und man kann einfach aus fast allem eine Suppe machen, es gibt so viele tolle Kombinationen. Da soll nochmal jemand sagen, dass Suppen langweilig wären. Sind sie ganz und gar nicht. Selbst kalte Suppen im Sommer sind richtig gut, aber dazu kommen wir in ein paar Monaten nochmal.

Heute machen wir erst einmal eine total fruchtige Tomaten-Paprika-Suppe mit Kokos. Tomaten und Paprika schmecken zusammen wunderbar und Kokos passt meiner Meinung nach überall zu. Vor allem in Suppen und Currys ist es unschlagbar. Dann kommen noch ein paar Gewürze dazu und die Suppe hat einen wunderbar, kräftigen Geschmack.

Das sind die Zutaten für 2 Personen:

1 Paprika
300 g Tomaten
150 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
400 ml Tomaten passiert oder in Stücken
Salz, Pfeffer
etw. Chili & Kurkuma
2 Frühlingszwiebeln

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Los geht’s mit der Paprika. Die müssen wir als erstes schälen. Ja, richtig gehört – Du sollst die Paprika schälen. Macht man sonst selten, aber hier sehr sinnvoll, da so nachher die Haut der Paprika nicht mit in der Suppe ist. Nach dem Schälen in Würfel schneiden und dann die Tomaten waschen und ebenfalls in Würfel schneiden.

Jetzt erhitzt Du in einem Topf die Gemüsebrühe, die passierten Tomaten und die Kokosmilch. Sobald es anfängt zu kochen, kannst Du das Gemüse dazugeben.

Das Ganze lässt Du ca. 15 Minuten kochen. Dann kannst Du die Tomaten-Paprika-Suppe mit Salz, Pfeffer, einer Messerspitze Kurkuma und etwas Chili würzen.

Zum Schluss musst Du Dir nur noch den Pürierstab schnappen und die Suppe schön pürieren, bis sie eine sämige Konsistenz hat.

Die Frühlingszwiebel fehlt noch. Die wird in feine Ringe geschnitten und auf den Suppentellern als Garnitur verteilt.

Schon ist die Suppe fertig. Lass es Dir schmecken und probier doch auch mal mein selbstgemachtes Brot ohne Mehl, das schmeckt super zur Suppe.  Und wenn Du noch Platz für Nachtisch hast, wirf mal einen Blick auf meine Rote Bete Brownies.

Tomaten-Paprika-Suppe mit Kokos

Abonnier doch auch meinen Newsletter, da gibts nicht nur eine wöchentliche Übersicht meines Blogs, sondern auch ein exklusives Rezept im Monat nur für den Newsletter. Die Extrawurst also.

Die Musik zum Video ist dieses Mal von Fur Coat. Mein Lieblingstrack von den beiden ist U Turn aus dem Jahr 2014.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Ähnliche Beiträge