Zuckerfreie Haferkekse

HaferkekseHaferkekse

Heute gibt es zuckerfreie Haferkekse mit Mohn und Cranberries. Die eignen sich bestens als gesunder Snack für’s Büro oder als weniger süße Option zum Kaffee. Zwischendurch geht natürlich auch immer. Oder zum Frühstück, wenn man genug davon isst. Allerdings sind die Haferkekse nicht staubtrocken, wie so manch anderer von Euch bestimmt jetzt befürchtet! Durch Kokosöl und Nussmus bekommen sie eine schöne Konsistenz und sind nicht zu knusprig oder trocken. Sie zergehen förmlich auf der Zunge. Leider sind die herkömmlichen Haferkekse aus dem Supermarkt voll mit Zucker und nicht wirklich gesund. Also machen wir sie jetzt selbst. Das geht auch ganz schnell und ist wirklich nicht viel Arbeit.

Das Erdnussmus schmeckt man leicht heraus, was total gut schmeckt, genauso wie der Mohn und die Cranberries. Die Cranberries passen hier super, da sie den Keksen eine leichte Süße geben. Das Erdnussmus kannst Du natürlich auch gegen Mandel- oder Cashewmus austauschen. Statt Cranberries eignen sich auch Rosinen, getrocknete Aprikosen oder Datteln. Kokosflocken oder Chiasamen statt Mohn geht auch. Also, Du siehst, Du kannst Deiner Fantasie freien Lauf lassen und die Haferkekse so backen, wie sie Dir am besten schmecken!

Haferkekse

Hier sind die Zutaten für ein Backblech:
45 g Kokosöl
70 g Erdnussmus oder zuckerfreie Erdnussbutter
150 g Haferflocken
3 EL Mohn
100 g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
1 Msp. Vanille
1/2 TL Backpulver
1 Schuss Mandel- Hafer- oder Sojamilch
Eine Handvoll Cranberries

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Als erstes widmen wir uns den Haferflocken. Die werden in einem Universalzerkleinerer fein gehackt, bis sie eine mehlartige Konsistenz haben. Wenn Du keinen Zerkleinerer hast, kannst Du auch einfach die feinen Haferflocken nehmen, die Haferkekse schmecken auch so!

Danach lässt Du das Kokosöl in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen, lässt es ein wenig abkühlen und vermengst es dann gut mit dem Erdnussmus/der Erdnussbutter bis eine cremige Masse entsteht.

Jetzt gibst Du das Salz, etwas Vanille und die eingeweichten Leinsamen dazu. Wenn das Ganze gut vermengt worden ist, kommen die gemahlenen Haferflocken, das Backpulver, die gemahlenen Mandeln und der Mohn dazu.

Die Cranberries hackst Du grob mit einem Messer und gibst sie ebenfalls zu der Haferflockenmasse. Das Ganze ist jetzt noch nicht klebrig genug, deshalb kommt noch ein guter Schuss Mandelmilch dazu.

Wenn Du etwas mehr Süße in den Keksen bevorzugst, gib noch etwas Honig oder Agavendicksaft dazu. Sie schmecken aber auch ohne!

Jetzt kannst Du die Masse entweder zu einer dicken Rolle formen und ca. 1/2-1 cm dicke Scheiben abschneiden oder du rollst den Teig auf einer Arbeitsfläche aus und stichst mit einem schmalen Glas runde Formen aus und leg sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Kekse kommen nun bei ca. 180 Grad für 15 Minuten in den Ofen.

Wundere Dich nicht, wenn die Haferkekse dann noch etwas weich sind, sie werden erst knusprig sobald sie abgekühlt sind!

Haferkekse

Hast du noch mehr Lust auf zuckerfreie Snacks? Dann probier doch mal meine Matcha Riegel, die Energy Balls oder sogar meine Zitronen– oder Himbeertartes! Die werden Dir sicherlich genauso gut schmecken auch ganz ohne industriellen Zucker!

Heute gibt’s einen Disco-Klassiker zum Video. Steve Monite mit Only you. Ein bisschen Disco schadet doch nie!

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Ähnliche Beiträge